Your address will show here +12 34 56 78
FAQs. Unsere Antworten.
Ihre Fragen, unsere Antworten. 
Auf Basis unserer bisherigen Erfahrungen im Austausch mit Interessenten hinsichtlich unseres Angebots im Bereich Corporate Fitness und Residential Fitness haben wir eine Sammlung an Fragen zusammengefügt, die uns zu Beginn oft gestellt werden. Dieser Bereich wird regelmäßig erweitert. Falls Sie Fragen haben sollten, die hier noch nicht behandelt werden, stehen wir für Sie natürlich jederzeit gerne persönlich oder per Email zur Verfügung. 
Über KEMSTER
Warum konzentriert sich KEMSTER auf Firmenfitness und Fitness in Wohnhausanlagen? 
Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass sich regelmäßiges und somit wirksames Fitnesstraining mit zeitintensiven Berufen in der Praxis oft nur sehr schwer vereinbaren lässt. Aus diesem Grund haben wir uns zum Ziel gesetzt, Personen, die aufgrund ihrer beruflichen Situation nur wenig Zeit für Sport aufbringen können (oder wollen), die Möglichkeit zu qualitativ hochwertigem und zeiteffizientem Personal Training zu geben, das sich ein- bis zweimal pro Woche in den (Arbeits-)alltag integrieren lässt. Unsere Erfahrung hat uns gezeigt, dass wir unseren Kunden damit einen echten Mehrwert bieten.
Was ist KEMSTERs Bezug zur 'corporate world'?
Während unserer mehrjährigen beruflichen Tätigkeit bei renommierten Investmentbanken im Ausland haben wir verschiedene Formen von Firmenfitness kennen- und schätzen gelernt. Diese über die Jahre gesammelten Eindrücke und Erfahrungen möchten wir bei KEMSTER einfließen lassen.
Worin unterscheidet sich KEMSTER von anderen Anbietern?
Wir möchten uns unter anderem durch drei wesentliche Faktoren von der Konkurrenz unterscheiden: KOMPETENZ, EFFIZIENZ, MOBILITÄT.
Wer ist bei KEMSTER wofür zuständig?
Thomas Rakosi und Andreas Resch legen ihren Fokus auf die strategische Ausrichtung von KEMSTER, Bernhard Holzapfel ist – gemeinsam mit unseren anderen Personal  Trainern – für die Personal Trainings, das Tagesgeschäft (z.B. Interaktion mit Trainierenden) und für alle anderen sportlichen Belange zuständig. Marlene Eidherr kümmert sich als ausgebildete Diätologin um alle Themen, die im Zusammenhang mit gesunder Ernährung und ernährungsmedizinischen Beratungen stehen. 
Über EMS-Training allgemein
Was versteht man unter EMS-Training?
Unter EMS-Training (Elektromyographisches Muskelstimulationstraining) versteht man ein hocheffizientes und innovatives Ganzkörpertraining, bei dem die Muskelgruppen über ein hochentwickeltes EMS-Trainingsgerät mit elektrischen Impulsen im niederfrequenten Bereich stimuliert werden und dadurch die natürliche Kontraktion der Muskeln verstärkt wird. Weitere Details finden Sie unter EMS-TRAINING.
Ist EMS-Training gefährlich?
Professor Dr. Wolfgang Kemmler (Forschungsdirektor am Institut für Medizinische Physik der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg) meint zu dieser Frage: "Bei richtiger Anwendung und mit permanenter Betreuung definitiv nein. Bei Beachtung der Kontraindikation, angemessener Vorbereitung auf die Trainingsstunde und vernünftiger Anwendung trainingswissenschaftlicher Gesetzmäßigkeiten ist ein Training aus metabolischer und muskuloskeletaler Sicht als (noch) sicherer als konventionelles Krafttraining an Geräten einzuschätzen [...]".
Wie fit muss ich sein, um EMS-Training machen zu können?
Grundsätzlich erfordert EMS-Training kein bestimmtes Fitnesslevel – wir haben Erfahrung in der Betreuung von Hobby- und Leistungssportlern, Sportmuffeln, Wiedereinsteigern und älteren Personen. Da diese Trainingsform individuell gestaltet werden kann, ist das Training grundsätzlich für alle gesunden Erwachsenen geeignet. Etwaige Bedenken können im Rahmen unserer kostenfreien Anamnese gerne besprochen werden.
Für wen ist EMS-Training ungeeignet?
Wie von allen anderen Sportarten ist auch von EMS-Training im Falle von Erkrankungen strikt abzuraten. Für Frauen während und in der ersten Zeit nach der Schwangerschaft und für Personen mit Herzschrittmachern ist das Training ungeeignet.
Soll man EMS-Training alleine oder als Ergänzung zu konventionellen Trainingsformen betreiben?
Es ist beides möglich. Während regelmäßiges EMS-Training auch alleine zu überaus beachtlichen Resultaten führen kann, kann der positive Effekt noch verstärkt werden, indem es als Ergänzung zu konventionellen Trainingsformen und einer gesunden und ausgewogenen Ernährung eingesetzt wird.
Welche Übungen werden beim EMS-Training durchgeführt?
Der Großteil des Trainings besteht aus Übungen mit eigenem Körpergewicht. Unser Personal Trainer wählt die einzelnen Übungen auf Basis der individuellen körperlichen Verfassung unserer Kunden aus.
Wie lange dauert eine Trainingseinheit?
Aufgrund der hohen Intensität dauert eine Trainingseinheit nur 20 Minuten, was gegenüber konventionellen Trainingsformen einen erheblichen Vorteil darstellt.
Wie oft pro Woche wird EMS-Training empfohlen?
Um nachhaltige Ergebnisse erzielen zu können, empfehlen wir ein bis maximal zwei Trainingseinheiten pro Woche.
Über EMS-Training bei KEMSTER
Bietet KEMSTER ein kostenfreies Probetraining an?
Ja, gemäß dem Motto 'try before you buy' bieten wir ein kostenfreies und unverbindliches Probetraining (inkl. umfassender Anamnese) an.
Was ist vor Beginn einer Trainingseinheit zu beachten?
Wie bei anderen Sportarten, spielt die Ernährung auch bei EMS-Training eine entscheidende Rolle. Zusätzlich empfiehlt sich bei EMS-Training in der Stunde vor der Trainingseinheit unbedingt mindestens 1/2 Liter stilles Wasser zu trinken.
Was muss ich zum Training mitbringen?
Ihre EMS-Trainingskleidung und ein Handtuch. Und Motivation.
Wie lange vor Beginn einer Trainingseinheit soll ich dort sein?
Wir empfehlen idealerweise 5 Minuten vor Trainingsbeginn 'ready-to-go' zu sein, damit wir auch rechtzeitig starten können.
Welche EMS-Trainingsgeräte verwendet KEMSTER?
Nach intensiver Recherche mit anschließender Testphase haben wir uns für Geräte des Deutschen Marktführers miha bodytec entschieden.
Über das KEMSTER LIVE-Training
Was ist ein KEMSTER LIVE-Training?  
Bei unserem LIVE-Training handelt es sich um ein Personal Fitness Training, das über Video-Konferenz stattfindet. Wir möchten damit Ihren Mitarbeitern auch an Tagen des Home-Office oder außerhalb der Bürozeiten die Möglichkeit zu zeiteffizienten Personal Fitness Trainings unter professioneller Anleitung geben.
Was unterscheidet das LIVE-Training von anderen Video-Fitnesstrainings, die auch zuhause absolviert werden können? 
Im Gegensatz zu den meisten anderen Video-Trainings oder Fitness-Apps, die größtenteils auf einem 'one-size-fits-all' Ansatz ohne persönliche Interaktion basieren, stehen bei uns – wie auch schon bei unseren EMS-Trainings – stets die direkte Interaktion, die persönliche Betreuung und die Berücksichtigung individueller Kundenwünsche im Vordergrund. Wir sind überzeugt, dass der Trainingseffekt dadurch höher ist. 
Was ist das Trainingsziel des LIVE-Trainings?  
Die von unseren Personal Trainern ausgewählten und individuell auf die Trainingsteilnehmer abgestimmten Ganzkörper-Übungen sollen einen Beitrag zur Erhaltung der körperlichen Grundfitness, Verbesserung der Koordination und Steigerung der Beweglichkeit leisten. Das LIVE-Training eignet sich somit sowohl als ideale Vorbereitung für den Wiedereinstieg in das EMS-Training, danach auch als Ergänzung dazu.
Wie läuft das LIVE-Training ab? 
Die Übungen des LIVE-Trainings, das sich in die drei Teile warm up, Hauptteil und cool down gliedert, werden auf Basis des individuellen Leistungsniveaus der teilnehmenden Personen ausgewählt.  
Wie lange dauert das LIVE-Training? 
Eine Trainingseinheit dauert circa 40 Minuten. 
Wann findet das Training statt? 
Nach Vereinbarung. 
Wie viele Personen nehmen an einem Training teil? 
Pro Einheit nehmen zwei Personen am LIVE-Training teil (Doppeltraining). 
Wie funktioniert die Anmeldung zum LIVE-Training? 
Es gilt der gleiche Anmeldeprozess wie beim EMS-Training. 
Wie viel kostet eine Trainingseinheit bzw. wie wirkt sich eine Trainingseinheit auf das bestehende Abo aus? 
Das LIVE-Training hat den gleichen Preis wie das EMS-Training selbst – auch deshalb kann das LIVE-Training nach Vereinbarung statt des EMS-Trainings gebucht werden.  
Welche Vorkenntnisse sind erforderlich, um am LIVE-Training teilnehmen zu können?
Es sind grundsätzlich keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Jeder Mitarbeiter, der bisher an unseren EMS-Trainings teilgenommen hat, ist somit grundsätzlich auch zur Teilnahme an den LIVE-Trainings berechtigt. Jenen Mitarbeitern, die bisher noch keine unserer EMS-Trainings absolviert haben, bieten wir bei Interesse auch vor dem LIVE-Trainingsstart eine umfassende Anamnese an, damit die Übungen auch auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden können. 
Welches Equipment ist erforderlich, um am LIVE-Training teilnehmen zu können?
Neben Sportbekleidung empfehlen wir eine Trainingsmatte zur Schonung der Wirbelsäule und Gelenke (alternativ z.B. eine gefaltete Decke oder ein dickeres Handtuch). Sportschuhe sind nicht zwingend notwendig. 
Wie viel Platz ist notwendig, um am Training teilnehmen zu können? 
Breitbandinternet und ein ausreichend großer Bildschirm, um den Übungen des Personal Trainers folgen zu können.  
Welche technischen bzw. IT-Voraussetzungen müssen gegeben sein, um am Training teilnehmen zu können? 
Breitbandinternet und ein ausreichend großer Bildschirm, um den Übungen des Personal Trainers folgen zu können.  
Über welche Videokonferenz-Applikation findet das Training statt?
Wir verwenden in erster Linie zoom – den Link zur Teilnahme schicken wir per Email rechtzeitig vor der Trainingseinheit zu (für die teilnehmenden Personen ist kein sign up oder account bei zoom zwingend erforderlich).  
Worin unterscheidet sich das LIVE-Training vom EMS-Training? 
Beide Trainingsformen sind von uns so konzipiert, dass sie relativ einfach und ohne großen Zeitaufwand in den Arbeitsalltag integriert werden können – wir legen bei beiden Trainingsformen besonderen Wert auf persönliche und qualitativ hochwertige Betreuung. Die Unterschiede liegen somit im Wesentlichen im Training ohne elektrischen Impuls und der Dauer der Trainingseinheit. 
Warum dauert das LIVE-Training länger als das EMS-Training? 
Aufgrund des Fehlens der elektrischen Impulse lässt sich ein vergleichbarer Trainingseffekt bei konventionellen Trainings im Prinzip nur durch Anpassung der Trainingsdauer erreichen (die extrem hohe Zeit-Effizienz des EMS-Trainings ist einzigartig). Deshalb ist die effektive Trainingsdauer des LIVE-Trainings länger als jene des EMS-Trainings, im Vergleich zu anderen konventionellen Ganzkörper-Trainings ist sie allerdings zeitlich äußerst kompakt und effizient. 
Was passiert mit dem LIVE-Training, sobald die EMS-Trainings wieder starten?  
Aufgrund der aktuellen Ereignisse um COVID-19 ersetzt das LIVE-Training vorläufig das EMS-Training. Danach kann das LIVE-Training als Ergänzung zum EMS-Training grundsätzlich für einen anderen Tag gebucht werden. 
KEMSTER Policies
Kann ich vereinbarte Trainingstermine verschieben oder absagen, falls mir kurzfristig etwas dazwischenkommt? 
Vereinbarte Trainingstermine können grundsätzlich bis zu 24 Stunden vorher kostenfrei abgesagt oder verschoben werden. Bei einem danach abgesagten / nicht wahrgenommenen oder verschobenem Termin behalten wir uns das Recht vor, das Training voll in Rechnung zu stellen. Wir sind aber stets bemüht, in diesen Fällen eine für beide Seiten faire Lösung zu finden.
Wie werden die Trainings bezahlt?
Wir bieten grundsätzlich zwei Abrechnungsmodelle an:  

1. Vereinbarung direkt mit dem Unternehmen: Die Abrechnung erfolgt hier direkt mit dem Unternehmen am Ende des Monats auf Basis der in Summe in diesem Monat abgehaltenen Trainings. Der Vollständigkeit halber sei hier erwähnt, dass ein finanzieller Zuschuss seitens des Unternehmens für uns hier keine Voraussetzung für dieses Modell ist.

2. Einzelverträge: Hier schließen wir einen Abo-Vertrag (Laufzeit, Preis) mit dem einzelnen Mitarbeiter bzw. Bewohner ab – es wird dann monatlich ein konstanter Betrag per Lastschrift eingezogen. Beispiel: Der monatliche Betrag bei einem 12-Monatspaket: 27 x 52/12 = EUR 117
KEMSTER Workout Rules
1. BE ON TIME.
2. BE READY.
3. PUSH YOURSELF.