Your address will show here +12 34 56 78

FAQs.

Unsere Antworten.

ÜBER KEMSTER

Warum konzentriert sich KEMSTER auf Firmenfitness? 

Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass sich regelmäßiges und somit wirksames Fitnesstraining mit zeitintensiven Berufen in der Praxis oft nur sehr schwer vereinbaren lässt. Aus diesem Grund haben wir uns zum Ziel gesetzt, Personen, die aufgrund ihrer beruflichen Situation nur wenig Zeit für Sport aufbringen können (oder wollen), die Möglichkeit zu geben, direkt in deren Unternehmen qualitativ hochwertiges und zeiteffizientes EMS-Training auszuüben. Wir sind überzeugt, unseren Kunden mit unserem Service einen echten Mehrwert bieten zu können.


Was ist KEMSTERs Bezug zur 'corporate world'?

Während unserer mehrjährigen beruflichen Tätigkeit bei renommierten Investmentbanken im Ausland haben wir verschiedene Formen von Firmenfitness kennen- und schätzen gelernt. Diese über die Jahre gesammelten Eindrücke und Erfahrungen möchten wir nun bei KEMSTER einfließen lassen.


Worin unterscheidet sich KEMSTER von anderen Anbietern?
Wie unter HOME näher beschrieben, möchten wir uns durch drei wesentliche Faktoren von der Konkurrenz unterscheiden: KOMPETENZ, EFFIZIENZ, MOBILITÄT.

Wer ist bei KEMSTER wofür zuständig?

Während Thomas Rakosi und Andreas Resch ihren Fokus auf die strategische Ausrichtung von KEMSTER legen, ist Bernhard Holzapfel für das Tagesgeschäft (z.B. Interaktion mit Trainierenden), für die Trainings selbst und für alle anderen sportlichen Belange zuständig. 

ÜBER EMS-TRAINING ALLGEMEIN

Was versteht man unter EMS-Training?

Unter EMS-Training (Elektromyographisches Muskelstimulationstraining) versteht man ein hocheffizientes und innovatives Ganzkörpertraining, bei dem die Muskelgruppen über ein hochentwickeltes EMS-Trainingsgerät mit elektrischen Impulsen im niederfrequenten Bereich stimuliert werden und dadurch die natürliche Kontraktion der Muskeln verstärkt wird. Weitere Details finden Sie unter EMS-TRAINING.


Ist EMS-Training gefährlich? 

Professor Dr. Wolfgang Kemmler (Forschungsdirektor am Institut für Medizinische Physik der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg) meint zu  dieser Frage: "Bei richtiger Anwendung und mit permanenter Betreuung definitiv nein. Bei Beachtung der Kontraindikation, angemessener Vorbereitung auf die Trainingsstunde und vernünftiger Anwendung trainingswissenschaftlicher Gesetzmäßigkeiten ist ein Training aus metabolischer und muskuloskeletaler Sicht als (noch) sicherer als konventionelles Krafttraining an Geräten einzuschätzen [...]".


Wie fit muss ich sein, um EMS-Training machen zu können?

Grundsätzlich erfordert EMS-Training kein bestimmtes Fitnesslevel – wir haben Erfahrung in der Betreuung von Hobby- und Leistungssportlern, Sportmuffeln, Wiedereinsteigern und älteren Personen. Da diese Trainingsform individuell gestaltet werden kann, ist das Training grundsätzlich für alle gesunden Erwachsenen geeignet. Etwaige Bedenken können im Rahmen unserer kostenfreien Anamnese gerne besprochen werden.


Für wen ist EMS-Training ungeeignet?

Wie von allen anderen Sportarten ist auch von EMS-Training im Falle von Erkrankungen strikt abzuraten. Für Frauen während und in der ersten Zeit nach der Schwangerschaft und für Personen mit Herzschrittmachern ist das Training ungeeignet.


Soll man EMS-Training alleine oder als Ergänzung zu konventionellen Trainingsformen betreiben?

Es ist beides möglich. Während regelmäßiges EMS-Training auch alleine zu überaus beachtlichen Resultaten führen kann, kann der positive Effekt noch verstärkt werden, indem es als Ergänzung zu konventionellen Trainingsformen und einer gesunden und ausgewogenen Ernährung eingesetzt wird.


Welche Übungen werden beim EMS-Training durchgeführt?

Der Großteil des Trainings besteht aus Übungen mit eigenem Körpergewicht. Unser Personal Trainer wählt die einzelnen Übungen auf Basis der individuellen körperlichen Verfassung unserer Kunden aus.


Wie lange dauert eine Trainingseinheit?
Aufgrund der hohen Intensität dauert eine Trainingseinheit nur 20 Minuten, was gegenüber konventionellen Trainingsformen einen erheblichen Vorteil darstellt.


Wie oft pro Woche wird EMS-Training empfohlen?

Um nachhaltige Ergebnisse erzielen zu können, empfehlen wir ein bis maximal zwei Trainingseinheiten pro Woche. 

ÜBER EMS-TRAINING BEI KEMSTER

Bietet KEMSTER ein kostenfreies Probetraining an? 

Ja, gemäß dem Motto 'try before you buy' bieten wir ein kostenfreies und unverbindliches Probetraining (inkl. Beratungsgespräch und Anamnese) an.


Was passiert, falls ich erst nach ein paar Trainingseinheiten merke, dass EMS-Training für mich nicht das richtige ist?

Falls Ihnen EMS-Training / unser Service nach Unterschrift einer Mitgliedschaft wider Erwarten doch nicht zusagen sollte, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Mitgliedschaft nach der 4. Trainingseinheit grundlos zu kündigen.


Was ist vor Beginn einer Trainingseinheit allgemein zu beachten?

Wie bei anderen Sportarten, spielt die Ernährung auch bei EMS-Training eine entscheidende Rolle. Zusätzlich empfiehlt sich bei EMS-Training in der Stunde vor der Trainingseinheit unbedingt mindestens 1/2 Liter stilles Wasser zu trinken.


Was muss ich zum Training mitbringen?

Ihre EMS-Trainingskleidung und ein Handtuch.


Wie lange vor Beginn einer Trainingseinheit soll ich dort sein?
Wir empfehlen mindestens 5 Minuten vor Trainingsbeginn 'ready-to-go' zu sein, damit wir auch rechtzeitig starten können.


Welche EMS-Trainingsgeräte verwendet KEMSTER?

Nach intensiver Recherche mit anschließender Testphase haben wir uns für Geräte des Deutschen Marktführers miha bodytec entschieden.

KEMSTER POLICIES
Kann ich vereinbarte Trainingstermine verschieben oder absagen, falls mir kurzfristig etwas dazwischenkommt? 

Vereinbarte Trainingstermine können bis zu 24 Stunden vorher kostenfrei abgesagt oder verschoben werden. Bei einem danach abgesagten / nicht wahrgenommenen oder verschobenem Termin behalten wir uns das Recht vor, das Training voll in Rechnung zu stellen. Wir sind aber stets bemüht, in diesen Fällen eine für beide Seiten passende Lösung zu finden.


Wie werden die Trainings bezahlt?

Um die Zahlung für alle Beteiligten möglichst bequem zu gestalten, sehen wir einen bargeldlosen Zahlungsverkehr mittels monatlichem Bankeinzug vor. Beispiel: Der monatliche Betrag bei einem 12-Monatspaket: 27 x 52/12 = EUR 117

KEMSTER WORKOUT RULES

1. Be on time.
2. Be ready. 
3. Push yourself.